Logo Sharp Registrierkassen
blockHeaderEditIcon
Primadruck Kassensysteme GmbH - Sharp Registrierkassen günstig online kaufen
Primadruck Kassensysteme Kundenservice +49 (0)8142 - 6511 271 - info@primadruck.de
TS-Logo
blockHeaderEditIcon

Zertifizierter Online-Shop für KassensystemeSharp Registrierkassen vom FachhandelKassensysteme Onlineshop sehr gut bewertet

Suche
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
Top-Primadruck Kassensysteme
blockHeaderEditIcon

Ihr Fachhandel für Sharp-Registrierkassen und Kassenzubehör • Service und Garantiewerkstatt • Kassenprogrammierung • TSE Kassennachrüstung 2020 • Kassenvermietung

Mit uns kassieren Sie richtig!

Kat Aktuelles - Kassen
blockHeaderEditIcon
Sharp Registrierkassen - Aktuelle Informationen und nützliche Tipps zu Sharp-Kassen

Aktuelle Informationen und Neuerungen bei elektronischen Kassen, wie z.B. Kassen-Nachschau sowie neue Anforderungen ab 2020

Breadcrumbs navigation
blockHeaderEditIcon
Blog elektronische Kassen
blockHeaderEditIcon

Aktuelle Informationen zu elektronischen Kassen sowie den gesetzlichen Änderungen ab 2020 bei Registrierkassen

Nachfolgend haben wir Ihnen einige Artikel mit Informationen und Beiträgen zu elektronischen Kassen zusammengestellt. Ganz aktuell finden Sie dort auch einen Artikel zu den kommenden gesetzlichen Änderungen bei Registrierkassen ab dem Jahr 2020. In diesem Bereich halten wir Sie auch in den kommenden Wochen und Monaten ständig auf dem Laufenden. Gerne können Sie natürlich auch unseren Newsletter abonnieren. Sie erhalten dann von uns in unregelmäßigen Abständen aktuelle Informationen und Angebote zu den gesetzlichen Neuerungen bei elektronischen Kassen ab 2020.

Belegausgabepflicht bei elektronischen Kassen ab 01.01.2020
Kassenbon bei elektronischen Kassen, Bonpflicht bei Registrierkassen

Bonpflicht bei elektronischen Registrierkassen

Wie Sie sicherlich schon mehrfach aus der Presse oder von Ihrem Steuerberater erfahren haben, gibt es seit dem 01.01.2020 die Belegausgabepflicht bei elektronischen Registrierkassen. Diese neue Regelung ist geregelt in der Abgabenordnung (AO § 146a Abs 2 Satz 2). Der Gesetzgeber schreibt hier vor, dass der Händler bei der Buchung des Vorganges über die Kasse dem Kunden nach Abschluss des Kaufvorgangs den Kassenbeleg zwingend ausdrucken und dem Kunden vorlegen muss. Es gibt jedoch aktuell keine "Belegmitnahmepflicht". D.h. keiner Ihrer Kunden ist gezwungen, Ihren gedruckten Kassenbon auch mitzunehmen. Ob diese ganze Belegausgabeflicht sinnvoll ist, darüber wird aktuell heftig diskutiert.
 

Da der Kassenbon zusätzlich auch viele neue Angaben enthalten muss, wie z.B. die Seriennummer der Kasse oder der technischen Sicherheitseinrichtung, den Signaturzähler sowie einen Prüfwert, wird der Papierstreifen zukünftig wesentlich länger sein. Dadurch wird natürlich auch die Dauer des Bondruckes verlängert, was gerade bei Geschäften mit vielen unterschiedlichen Kunden und kleineren Beträgen (z.B. Bäckerein, Kioske) zu längeren Wartezeiten führen kann. Natürlich wird sich zwangsläufig auch der Papierverbrauch enorm steigern. Günstige Thermorollen für Ihre Kasse können Sie jederzeit bei uns bequem online bestellen.
 

Diese neue Kassenbonpflicht in Deutschland ist bei den Verbrauchern sehr umstritten. Nach Umfragen zufolge gehen jedoch viele davon aus, dass durch diese Regelung die dem Fiskus jährlich entgehenden Steuereinnahmen reduziert werden können. Daher wird dieses neue Gesetz bei vielen akzeptiert, auch wenn ein Großteil der erzeugten Kassenbons nach dem Ausdruck direkt in den Müll wandern.

 

Kann man sich von der Belegausgabepflicht befreien lassen?

Eine Befreiungsmöglichkeit gibt es in § 146 a Abs. 2 Satz 2 AO. Unternehmen, die eine Vielzahl von Waren an eine Vielzahl von nicht bekannten Personen verkaufen, wie z.B. Bäckerein oder Eisdielen, können die Finanzbehörden aber aus Zumutbarkeitsgründen von der Belegausgabepflicht befreien. Das BMF hat allerdings schon signalisiert, davon so gut wie keinen Gebrauch machen zu wollen. Nach Auffassung der Finanzverwaltung kommt eine Befreiung von der Belegausgabepflicht dann in Betracht, wenn nachweislich eine sachliche oder persönliche Härte für den Steuerpflichtigen besteht. Die Belegausgabekosten stellen hier jedoch keinen Befreiungsgrund dar, auch das hat das BMF bereits klargestellt. Ein Härtefall kann aber eventuell dann vorliegen, wenn die Belegausgabe dazu führt, dass Warteschlangen entstehen, die den Verkauf und den Umsatz beeinträchtigen. Nähere Informationen erhalten Sie von Ihrem zuständigen Finanzamt.
 

Bitte beachten Sie jedoch, dass die Belegausgabepflicht von der Nichtbeanstandungsregelung bis zum 30.9.2020 unberührt bleibt. D.h., auch wenn Sie Ihre Kasse bisher noch nicht nachgerüstet oder ausgetauscht haben (hier sieht der Gesetzgeber eine "Kulanzzeit" bis 30.09.2020 vor), müssen Sie Ihren Kunden bei jedem Verkauf einen Kassenbon vorlegen.

Text Block Kassen
blockHeaderEditIcon
Hinweis: Primadruck Kassensysteme GmbH kann und darf mit diesen Informationen keine steuer- oder rechtsberatende Funktion übernehmen. Bitte wenden Sie sich an Ihren Steuerberater oder Rechtsanwalt, wenn Sie weitere Informationen benötigen. Alle in diesem Dokument genannten Marken, Produktnamen u. Firmenlogos sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Unternehmen. Trotz sorgfältiger und gewissenhafter Bearbeitung aller Inhalte übernehmen wir keine Haftung für den Inhalt.
Footer-text-Newsletter
blockHeaderEditIcon

Newsletter

Hier können Sie sich zu unserem Newsletter anmelden und Sie erhalten nützliche Informationen zu den aktuellen gesetzlichen Änderungen sowie interessante Angebote zu den einzelnen Kassenmodellen
Anmeldung zum Newsletter
 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*